Der smarte Campingcard Guide – ACSI, ADAC & Co. im Vergleich


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne 5 Bewertungen (Durchschnitt: 4,80 von 6)
Loading...

Viele Campingplätze haben erschreckend hohe Übernachtungspreise. Wer nicht schon sein Leben lang campt, zieht dann vermutlich eher einen Hotelbesuch vor. Schade eigentlich, denn wer einmal auf dem Campingplatz Urlaub gemacht hat, weiß die Einfachheit, die Nähe zur Natur und die nette Gesellschaft zu schätzen.

Es gibt europaweit für fast alle Reiseziele eine Campingcard, mit der du bis zu 50% sparen kannst, versichert bist und dich komfortabel ausweisen kannst. Dazu habe eine Übersicht für dich erstellt, in der du alle Campingkarten gut sortiert findest. Jede Karte ist etwas anders und bietet unterschiedliche Vorteile. Finde heraus was wichtig für dich ist!

Was beinhaltet das Angebot einer Campingcard?

Bis auf die Ausnahme von der Campingcard International beinhalten alle Karten folgendes Gesamtpaket.

Ich bringe es für dich auf den Punkt:

  • Das Angebot gilt für zwei Personen;
  • einen Hund (sofern der Campingplatz Hunde gestattet);
  • eine warme Dusche für jede Person (also zwei warme Duschen);
  • einen Stellplatz für dein Reisemobil oder Wohnwagengespann;
  • und 4-6kWh Strom pro Tag.

Ja, Du hast richtig gelesen. All das ist in einem Preis enthalten. Im Schnitt liegt der Preis pro Tag bei ca. 16€. Ohne eine solche Karte kann es vorkommen, dass man auch schon mal bis zu 60€ pro Übernachtung bezahlt.

Ich formuliere es mal vorsichtig: Wer dieses Angebot nicht nutzt, ist selber schuld! 😉

Welche Campingcard ist die richtige für mich?

Eine kurze Erklärung vorab:

Im unteren Teil des Artikels findest du jede Campingcard einzeln aufgelistet.

Zur Übersichtlichkeit gibt es in der Abbildung einen Farbverlauf von Blau nach Gelb. Alle Campingcards die sich in dem blauen Bereich befinden, bieten den 2-Personen-Vorteil. 

Die Campingcard in der Blau-Gelben-Mischung kombiniert den 2-Personen-Vorteil mit nützlichen Versicherungen und weiteren Rabatten. 

Die Campingcard im gelben Bereich bietet stattdessen Versicherungen und zusätzliche Rabatte in der Haupt- und Nebensaison. 

Zum Vergrößern einfach das Bild anklicken.
Campingcards im Vergleich

Wir verreisen mit mehr als 2 Personen und nun?

Wenn du dir alle Campingcards angesehen hast, wirst du merken, dass Familien oder Gruppen mit mehr als zwei Personen nicht berücksichtigt wurden. Gibt es etwa für Familien keine Rabatte?

Ja und Nein. Auch als Familie kannst du die Campingcards nutzen. Es gibt hier drei verschiedene Möglichkeiten.

Möglichkeit #1:

Tricksen. Nehmen wir mal an du reist mit deinem Partner/in und deinen zwei Kindern. Ihr, als Erwachsene, nutzt den 2-Personen-Vorteil der Campingcard und für eure Kinder zahlt ihr meist einen ermäßigten Betrag.  In der Summe ist das immer noch deutlich weniger als völlig ohne Campingcard.

Möglichkeit #2:

Nutze die Campingcard International. Die ganze Familie ist haftpflichtversichert und es gibt satte Rabatte auf die gesamte Rechnung. Aber dazu solltest du die Details zur Campingcard International lesen. Diese findest du hier.

Möglichkeit #3:

Für maximal vier Personen kannst du mit einer der Karten vom Camping Travel Club für 32€ pro Nacht in einem Mobilheim, Riad, Chalet, Bungalow oder einem eingerichteten Zelt übernachten.

Noch ein zusätzlicher Tipp:

Kombiniere die Campingcards.

Bei unseren Campingreisen sind wir vielen Campern begegnet, die mehr als eine Campingcard hatten. So ist es möglich, die Vergünstigungen immer in vollen Zügen auszukosten. Denn: Nicht jeder Campingplatz akzeptiert jede Karte.

Wer gut plant, reist leichter!

Campingcards im Detail

Hier findest du nun die Campingcards für 2016. Mit einem Klick auf die Karte, kommst du zur jeweiligen Informationsseite. Dort erkläre ich dir jede Karte im Detail. Außerdem verrate ich dir, wie und wo du die Campingcards kaufen kannst.

Camping Travel Club

 

ADAC Campcard

 

ACSI Campcard

 

Best Deal Campcard

 

Camp Key Europe

 

Camping Card International

Abschließende Worte

Jede Campingcard hat Ihre Vor- und Nachteile. Für alle die zu zweit reisen bietet die ACSI CampingCard ein tolles Gesamtpaket, mit der größten Auswahl an Campingplätzen in der Nebensaison. Außerdem ist die Anzahl der teilnehmenden Campingplätze am größten. Der ACSI wird von vielen Helfern unterstützt, die jedes Jahr die Campingplätze besuchen und erneut überprüfen. So kannst du sicher sein, dass die Informationen im Reiseführer aktuell sind.

Besonders ist die Best Deal Camping Card. Die Anzahl der Campingplätze ist zwar klein, aber geschenkt ist geschenkt 😉

Wer eine besonders große Familie hat, mit vielen Freunden oder einfach in einer Gruppe bis zu 11 Personen reisen möchte sollte auf die Camping Card International zurückgreifen. Es gibt Rabatte bis zu 25% und als Besonderheit sind alle Mitreisenden haftpflichtversichert.

Für alle die es in die Kälte, den Schnee und die finnischen Saunen zieht und all das was Skandinavien noch tolles zu bieten hat, ist die Camping Key Europe Karte genau die richtige Campingcard. Hier wurden speziell Campingplätze für alle skandinavischen Länder herausgesucht und bewertet. Der Camper, der solch eine Karte vorzeigt erhält sowohl in der Nebensaison, als auch in der Hauptsaison Rabatte bis zu 20%. Zusätzlich enthält der Übernachtungspreis den 2-Personen-Vorteil. Das macht sie zu einem absoluten Multitalent. Anerkannt wird die Karte trotzdem in ganz Europa.

Noch ein kleiner Tipp:

Auf dem größten und kostenlosen Online-Campingplatz-Finder Camping.info findest du bestimmt den richtigen Campingplatz für den anstehenden Urlaub! Dort kannst du direkt erkennen welche Campingcard von dem Campingplatz deiner Wahl akzeptiert wird.

Wir hoffen den Dschungel der Campingcards etwas gelüftet zu haben und wünschen dir nun erstmal viel Spaß bei der Planung und dann eine großartige Reise!

Camper